„Schützenfest mal anders …“

 Die St. Paulus Schützenbruderschaft Emstek feierte am vergangenen Wochenende sein Jubiläumsschützenfest im „HomeOffice“.

Nach der schönen gemeinsamen Schützenmesse, die von Pfarrer Domkapitular Ludger Jonas gehalten wurde, ging es zur traditionellen Kranzniederlegung am Emsteker Ehrenmal.

Im Anschluss ging es nun aber nicht wie gewohnt zum Schützenplatz sondern es hieß Abschied von einander zu nehmen.

Das Schützenfest fiel Corona bedingt aus. Alle Schützen/innen hatten nur die Möglichkeit sich im kleinen Kreis an dem Inhalt der Überraschungstüten, die zuvor allen Schützen/innen angeboten wurden, zu erfreuen.

Rund 200 Vereinsmitglieder nahmen an der Aktion teil und erfreuten sich an den gut gefüllten Tüten. Jeder Überraschungstüte lag ein Los bei, welches dann noch einmal für Spannung sorgte.

Als Glücksfee konnten die amtierende Königin Claudia Ideler gewonnen werden.

Unter Aufsicht des Brudermeisters Werner Hachmann und des amtierenden Königs Clemens Ideler wurden dann am Samstagabend die Lose der 15 glücklichen Gewinner/innen für je einen Gutschein, einzulösen beim HGV Emstek, ermittelt.

Da eine direkte Teilnahme aller Mitglieder an der Ziehung leider nicht möglich war, wurde diese aufgezeichnet und das Video auf der Homepage der Bruderschaft „st-paulus-emstek.de“ bereitgestellt.

Aber nicht nur Gewinne zum Jubiläum, auch 81 Ehrenurkunden zur Anerkennung der 50. Jährigen Mitgliedschaft wurden an die Schützeninnen und Schützen vergeben.